Zur Startseite

Bundesweite Notrufnummer für den Hausarzt am Abend und am Wochenende: 116-117

Eine Notrufnummer für alle Fälle. Was bei der Polizei und bei medizinischen Notfällen seit Jahren Gang und Gebe ist, war in Bezug auf den ärztlichen Notdienst bis vor kurzem nicht gewährleistet. Es gab keine deutschlandweit einheitliche Telefonnummer. Jetzt gilt deutschlandweit die Notrufnummer 116-117.

Hausärzte auch außerhalb der Praxisöffnungszeiten erreichen

Die neue Notrufnummer ist für sämtliche Fälle gedacht, in denen Sie normalerweise einen Hausarzt aufsuchen würden, die Praxen jedoch bereits geschlossen sind. Unter der 116 117 erreichen Sie jederzeit einen Arzt in Bereitschaft.

Bei akuten Notfällen Rettungsdienst kontaktieren

In Zukunft können Sie unter der einheitlichen Telefonnummer ohne Vorwahl 116 117 außerhalb der Praxisöffnungszeiten (z. B. Abends oder am Wochenende) ärztliche Hilfe kontaktieren. Automatisch werden die Anrufer an den nächstliegenden Arzt in Bereitschaft weitergeleitet.

In akuten Notfällen bleibt aber weiterhin die 112 die richtige Nummer.  Sie ist für Notfälle, wie einen Herzinfarkt, Schlaganfallakute Bauchschmerzen oder Unfälle mit schwerer Verletzung vorgesehen. Bei Leiden wie Fieber, Magenkrämpfen oder Durchfall sollte stattdessen zuerst ein Arzt in Bereitschaft kontaktiert werden.

Tags: Neuigkeiten